Gut gemacht!

Tipps fürs Kinderzimmer

Im Kinderzimmer digital voll dabei?
Sicher gibt es auch in deinem Kinderzimmer digitale Geräte: eine Konsole, ein Handy oder ein Tablet zum Spielen, Chatten und Lernen. Die taffen Tipps helfen dir, dass dein digitales Kinderzimmer ein cooles Erlebnis bleibt.
Bildergalerie
Bild Hier klicken!
Taffe Tipps für dein Kinderzimmer
Mit dem Handy kannst du spielen, chatten, Insta checken oder snappen. Aber wen interessiert das alles in der Nacht? Richtig, dich nicht! Denn ist das Handy nachts aus oder nicht im Zimmer, bist du morgens fit.
Für Handys gibt es viele Apps, die du gerne ausprobieren möchtest. Aber schau genau hin – manche Apps sind ziemlich neugierig und machen dein Handy zu einem filmreifen Spion. Nutze die Handyeinstellungen, um auf deine persönlichen Daten zu achten!
Bestimmt spielst du gern spannende Computerspiele oder schaust dir witzige YouTube-Videos an. Hol dir deine Freunde mit dazu. Gemeinsam macht es vielmehr Spaß!
Kopfhörer sind total praktisch. Beim Musikhören ist der Sound der Hammer und beim Spielen hat man das Gefühl, mittendrin zu sein. Aber die leisen Töne des Alltags sind auch nicht schlecht, also ruhig mal Kopfhörer weg und genau hingehört!
Im Fernsehen läuft deine Lieblingsserie, im Chat sind alle am Schreiben und in der Spiele-App schaffst du gerade Level für Level? Alles klar, aber vergiss deine Beine nicht, die wollen ab und zu auch ein paar Level schaffen.
Was ist digital?
Wir leben in einer digitalen Welt! Was bedeutet das eigentlich? Gemeint ist damit, dass in unserer Welt fast überall elektronische Geräte und Software (Apps, Computerprogramme etc.) eine wichtige Rolle spielen. Alle möglichen Informationen wie Fotos, Stadtpläne, Musik werden von ihnen als Zahlencodes verarbeitet. Dank der enormen Rechenleistung der heutigen Computer sind sie für uns leichter nutzbar.